Anwendungsbeispiele

Die thermische Analyse und Kalorimetrie hat sich auf folgenden Gebieten als erfolgreiche Methode erwiesen:

  • Materialcharakterisierung polymerer Werkstoffe: z.B. Bestimmung der Zusammensetzung von Mehrschichtfolien oder Identifizierung der Komponenten von Mischungen.
  • Qualit√§tskontrolle von Kunststoff-Produkten: z.B. Untersuchung der Ursachen bei Kundenreklamationen.
  • Bestimmung der Vernetzung und des Vernetzungsgrades duroplastischer Kunststoffe: z.B. Bestimmung der Aush√§rtung von Epoxidharzen und -Lacken.
  • Reinheitsbestimmung: z.B. von Pharmazeutika.
  • Bestimmung der Glastemperatur: z.B. zur Eingrenzung der Einzatztemperatur von Werkstoffen.
  • Charakterisierung von Lebensmitteln: z.B. Thermischer Abbau beim Erhitzen oder Energiegehaltsbestimmung.
  • Erfassung langsamer chemischer Reaktionen: z.B. Bestimmung der Selbstentladung von Batterien bei Lagerung.

F√ľr alle genannten Beispiele liegen bei uns Erfahrungen vor und wir haben unseren Kunden erfolgreich helfen k√∂nnen.